2 mal die gleiche straße widmen

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:D :) ;) :( :o :shock: :? 8-) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :geek: :ugeek:

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: 2 mal die gleiche straße widmen

2 mal die gleiche straße widmen

Beitrag von thi-flur » Fr 13. Okt 2017, 22:14

hallo, liebe teilnehmer,

ich ergänze meine frage "wiederholte widmung":

eine straße wurde z.b. 2000 zum 1. mal gewidmet (bundesland ohne straßenverzeichnis),
diese widmung wurde als basis für erschließungsbeiträge benutzt und genutzt,
nun will die ortsgemeinde z.b. 2017 z.b. wiederkehrende ausbaubeiträge einführen und widmet kurzerhand erneut
mit der allgemeinen begründung: rechtssicherheit:
1. kann der gleiche sachverhalt mit 2 verwaltungsakten bedacht werden
2. müssen sich diese - aussagemäßig - aufeinander beziehen (konnexität?), insbes. in der bekanntmachung?
3. bedarf dieser besondere sachverhalt einer besonderen begründung?
4. was ist, wenn die erste widmung sich als falsch herausstellt, da z.b. der "falsche"
bürgermeister (orts-bm statt verbandsgemeinde-bm) unterschrieben hat,
ist dann die zweite widmung die erstmals korrekte widmung?

liebe grüße und dank vorab

von thi-flur

Nach oben