Die Suche ergab 124 Treffer

von Partschefeld
Di 20. Feb 2018, 11:01
Forum: Sonstige Fachgebiete
Thema: Abwasserleitungen in Flurbereinigungswegen
Antworten: 3
Zugriffe: 18

Re: Abwasserleitungen in Flurbereinigungswegen

Da ein kommunaler Eigenverband eine eigene Körperschaft ist, bedarf es trotzdem der Zustimmung der Gemeinde, aber hinsichtlich des flurbereinigungsrechtlichen Sonderregimes nicht der Kommunalaufsicht. Alles weiter im überschneidenden Thread: http://forum.flurbereinigung.org/viewtopic.php?f=46&p=...
von Partschefeld
Di 20. Feb 2018, 10:58
Forum: Flurbereinigung nach FlurbG
Thema: Reichweite des 58 (4) FlurbG
Antworten: 1
Zugriffe: 15

Re: Reichweite des 58 (4) FlurbG

Festsetzungen nach § 58 Abs. 4 FlurbG bezieht sich auf alles, was Zweck der Flurbereinigung ist. So kann auch festgelegt werden, dass ein bestimmter Schlag nur noch als Grünland genutzt werden darf. Die Auswirkung ist aber immer nur auf einen bestimmten Zweck gerichtet. Zumeist eben die Erschließung...
von Partschefeld
Sa 17. Feb 2018, 10:42
Forum: Sonstige Fachgebiete
Thema: Abwasserleitungen in Flurbereinigungswegen
Antworten: 3
Zugriffe: 18

Re: Abwasserleitungen in Flurbereinigungswegen

Das flurbereinigungsrechtliche Sonderregime bezieht sich auf die Erschließungsfunktion. Durch eine Abwasserleitung usw. ändert sich ja nichts an der Befahrbarkeit des Weges.
von Partschefeld
Mi 31. Jan 2018, 18:55
Forum: Flurbereinigung nach FlurbG
Thema: Dienstbarkeitsweg - Unterhaltung
Antworten: 3
Zugriffe: 53

Re: Dienstbarkeitsweg - Unterhaltung

Hmm, dann hängt das mit speziellem RLP Straßenrecht zusammen. Mich hatte schon gewundert warum private Wirtschaftswege bei Euch so merkwürdig in § 1 stehen. Versuch mal Dein Glück für nähere Infos beim Landratsamt oder der Gemeinde. Vielleicht findest du jemand kompetenten und auskunftwilligen, der ...
von Partschefeld
Mi 31. Jan 2018, 14:47
Forum: Flurbereinigung nach FlurbG
Thema: Dienstbarkeitsweg - Unterhaltung
Antworten: 3
Zugriffe: 53

Re: Dienstbarkeitsweg - Unterhaltung

Die Unterhaltungspflichten bei Dienstbarkeiten richten sich nach §§ 1020 ff BGB, wenn nichts anderes vereinbart ist. Also i.d.R. alle Berechtigten zu gleichen Teilen. Dein Auszug aus dem Zusammenlegungsplan klingt aber nicht so, wie ein dinglich gesichertes Wegerecht.
von Partschefeld
Mo 29. Jan 2018, 20:11
Forum: Flurbereinigung nach FlurbG
Thema: Abstandsflächen Dienstbarkeitsweg
Antworten: 5
Zugriffe: 46

Re: Abstandsflächen Dienstbarkeitsweg

Das würde ich verneinen. Die Rücksetzung einer Einfriedung ist nur für den Außenbereich gedacht. Und wenn das Baugrundstück im Innenbereich steht kann auch bis zur Grenze eingefriedet werden.
von Partschefeld
Mo 29. Jan 2018, 15:16
Forum: Flurbereinigung nach FlurbG
Thema: Abstandsflächen Dienstbarkeitsweg
Antworten: 5
Zugriffe: 46

Re: Abstandsflächen Dienstbarkeitsweg

Deine Fragen würde ich bejahen, wenn der Weg ausschließlich für den land- und forstwirtschaftlichen Verkehr notwendig ist. Ich würde aber hier bei der Gemeinde oder dem Landratsamt noch mal nachfragen.
von Partschefeld
Mo 29. Jan 2018, 14:32
Forum: Flurbereinigung nach FlurbG
Thema: Abstandsflächen Dienstbarkeitsweg
Antworten: 5
Zugriffe: 46

Re: Abstandsflächen Dienstbarkeitsweg

Um welches Bundesland geht es?
von Partschefeld
Mo 22. Jan 2018, 13:39
Forum: Flurbereinigung nach FlurbG
Thema: Gläubigerschutz bei tlw. Geldabfindung §76
Antworten: 1
Zugriffe: 51

Re: Gläubigerschutz bei tlw. Geldabfindung §76

Gem. § 74 S. 1 FlurbG sind es nur Rechte die in § 72 Abs. 1 FlurbG stehen. Also Grundpfandrechte aus Abt. III oder öffentliche Lasten. Letztere aber nur, wenn sie gem. § 74 S. 1 FlurbG "... bekannt sind ...". Ein AV-Berechtigter ist nicht zu beteiligen. Eine Landverzichtserklärung über ein...
von Partschefeld
Do 18. Jan 2018, 12:43
Forum: Flurbereinigung nach FlurbG
Thema: Übergang von Besitz und Nutzung §66
Antworten: 3
Zugriffe: 55

Re: Übergang von Besitz und Nutzung §66

Nur nochmal konkret, darf der Besitzer die Verlegung der Leitung alleine -ohne Eigentümer- zustimmen? Ja. Der Eigentümer ist raus. Das Besitzrecht aufgrund "unserer" Besitzeinweisung geht weiter als andere Besitzrechte (Pacht, Miete etc.). Siehe hierzu Wingerter/Mayr Rn. 3 zu § 66 FlurbG ...

Zur erweiterten Suche